005 Zugang zum höheren Selbst durch Hypnose – mit Kristina Grguric

Über die heilenden Botschaften deiner Seele

Zusammenfassung

Kristina ist Expertin in der Quantumhealing Hypnosetherapie (QHHT). Sie wurde bereits im Alter von 6 Jahren in den ersten Reiki-Grad von ihrem Vater einweiht. Ihre Aufgabe besteht darin, die Kommunikation mit deinem höheren SELBST zu ermöglichen und somit deine eigene Entwicklung in die richtige Richtung zu lenken. Mit Kristina spreche ich über die Unsterblichkeit der Seele, die heilende Wirkung von Hypnose und welche Erkenntnisse sich durch die Kommunikation mit dem höheren Selbst gewinnen lassen. 01:11 - Kristinas Einstieg in das Thema 04:16 - Kommunikation mit dem höheren SELBST 07:07 - Was Hypnose bewirken kann 30:39 - Seelenanteile 39:45 - Seelenverträge 47:07 - Seelenalter 49:46 - Kristinas Transformation 54:40 - Tipps für Hypnoseskeptiker 58:45 - Quantenaspekt der Hypnose 1:00:53 - Kristinas Botschaft an dich

Der 5D Consciousness Podcast ist dein Energie- und Informationsdownload für den Aufstieg in die 5. Dimension. Dein Gastgeber ist Martin Pleissner.

Informationen zu dieser Episode

Vollständiges Transkript

Hier findest du das vollständige Transkript dieser Episode. Da dieses automatisch erstellt wurde, kann es Fehler enthalten. Diese Mitschrift findest du auch integriert und durchsuchbar im Audioplayer oben. Wenn du nach einem Schlüsselwort suchst, gib dieses einfach in das Suchfeld ein und klicke den gefundenen Text an. Der Player springt dann automatisch zu der richtigen Stelle.

Transkript (zum Ausklappen klicken)
0:00:38–0:00:48
Herzlich willkommen hier beim pfeift die Consciousness! Podcast Mein Name ist manchen Gleißner, ich hab heute zu Gast eine Super Experten auf dem Gebiet.
0:00:48–0:00:55
Quanten Hering Diagnose ist der Rabbi, liebe Christina Vukovic, herzlich willkommen zu meinem Volk.
0:00:55–0:01:04
Hast ja vielen Dank, ich freue mich, hier zu sein bei diesem großen Projekt und natürlich auch Teil davon zu sein, vielen Dank sehr, sehr gerne,
0:01:05–0:01:13
ich hatte die Ehre, Christine bei dir vor einigen Wochen solch eine Hypnose durchlaufen zu dürfen,
0:01:13–0:01:25
das war ein mehrstündiges Projekt, das wir ja, weil ich großartig und ich habe den Antrieb Ich möchte mehr über mich lernen, mehr über mich als als Seelen, als Mensch lernen,
0:01:26–0:01:29
was meine Aufgabe ist, und du hast mich dadurch einen,
0:01:29–0:01:36
gewaltigen Prozess geführt, der ja auch für mich wirklich sehr erleuchtet war.
0:01:37–0:01:47
Für mich war die allererste Frage an dich Wie bist du denn überhaupt zu diesem Thema gekommen, Leute mit Leute in Hypnose zu versetzen und hier in ihre Antworten zu bringen?
0:01:48–0:01:57
Ja, also eigentlich fing das erst mal mit Doris kennen an Sie war eigentlich die Pionieren auf dem Gebiet von Diagnose oder in diesem Park Wandten hätten.
0:01:57–0:02:01
Moses ist noch eine andere Art der Hypnose komme ich auch gleich dazu,
0:02:01–0:02:07
Das war ein Video, was ich ganz zufällig rakete von mir gesehen nach, das ging ungefähr zwei Stunden,
0:02:07–0:02:18
und danach war ich einfach, wo ich war, so energiegeladen, das war es auch eine Wahrheit in mir gefunden wurde, die schon lange gefunden werden wollte,
0:02:18–0:02:24
und dann habe ich mich darüber informiert, habe noch mehr Videos von mir gesehen,
0:02:24–0:02:32
aber auch einige Bücher gelesen und ja, das war vor 14 Jahren viele hier ja, so viele Waren sind vielleicht auch nicht.
0:02:33–0:02:44
Aber dann, als ich nach Spanien beziehungen bin, habe ich mich dazu entschlossen, wirklich diesen Weg zu gehen und wirklich einzutauchen in die ganze Hose.
0:02:44–0:02:49
Denn das wirklich ein sehr interessantes Gebiet, zum Beispiel der neues auch eine sehr spannende Geschichte.
0:02:51–0:03:02
Sie fing in den 60 ern damit an Wurde es wirklich noch das Thema Wiedergeburt und Unsterblichkeit der Seele überhaupt kein Thema 60 er, 60 er Jahre genau.
0:03:02–0:03:09
Sie hat eigentlich Nose gemacht, nach dem Motto ist mit dem Rauchen aufhören, Höchstgewicht und so weiter.
0:03:10–0:03:13
Und ganz durch Zufall kam sie dann bei einer Tierärztin.
0:03:15–0:03:25
Da kam es dazu, dass sie irgendwo in den Pyramiden war und alles beschrieben hat, was eigentlich für den Euch zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn ergeben.
0:03:27–0:03:35
Je weiter sie geforscht hat, desto mehr hat sie erfahren. Das war wirklich eine sehr spannende Geschichte zu sehen, wie.
0:03:36–0:03:51
Wie wichtig die vergangenen leben oder wie viel die vergangenen leben unser Leben jetzt noch Einflüssen und vor allem die Dinge, die uns heute noch wir sagten eine Schwierigkeit halten, bereiten, sind meistens auch Dinge, die wir seit vielen leben mit uns,
0:03:52–0:04:00
und das ist eigentlich auch der Punkt, dass wir in sollen nur so sehen Woher kommt das überhaupt, womit du heute zu tun hast?
0:04:00–0:04:05
Das heißt, wir beleuchten das von einem anderen schauen eigentlich Woher kommt das, und warum,
0:04:06–0:04:16
gehst du noch einmal durch das Gleiche wie in deiner Kindheit in vergangenen Leben, wie auch immer, und das ist das Spannende, auch eine lose man Weißen wirklich.
0:04:17–0:04:19
Woman, wo man rauskommt.
0:04:19–0:04:30
Es kann ein vergangenes Leben sein, es kann ein zukünftiges Leben sein, die Kindheit, ein paralleles Wegen, was auch immer, ich führe die Personen Prinzip nur durch diesen Prozess um.
0:04:30–0:04:37
Sie beschreibt mir alles, was sie, was sie dort waren, in dem, was sie dort das ist eigentlich das Spannende an der Diagnose.
0:04:38–0:04:47
Das heißt im Umkehrschluss, dass die Antworten alle irgendwo in uns drin sind, und wir sind nicht von außen und dieses Wissen aneignen müssen.
0:04:48–0:04:55
Richtig, der und das ist das Spannende, wenn wir in diesen prägt Wenz Bereich.
0:04:55–0:05:06
Eintauchen, sage ich mal, ist ja im Prinzip Prognose ist im Prinzip wie eine sehr tiefe Meditation Jeder, der schon mal meditiert hat weiß.
0:05:07–0:05:12
Prinzip zwischen den Welten bis um wenn du da in eine Geschichte eintauchen und,
0:05:13–0:05:16
Bilder siehst, die für dich, in dem er,
0:05:16–0:05:30
vielleicht keinen Sinn ergeben, aber unser Höheres selbst kommuniziert durch unsere Vorstellungskraft mit uns, das ist alles, was wir dort sehen, ist für uns im Prinzip bestimmt zu sehen sind, so kommuniziert unser höheres selbst uns,
0:05:30–0:05:32
und hört uns da durch diese Geschichte.
0:05:33–0:05:45
Das heißt, wenn wir dann eintauchen, sagen wir jetzt mein vergangenes Leben, dann schauen wir erst mal okay, erstmal die Fakten Wer bist du, lebst du, was machst du?
0:05:45–0:05:51
Und dann gehen müssen, müssen tiefer in die Geschichte, was was so passiert ist in diesen Wegen und Spannendes.
0:05:51–0:05:57
Danach bilden wir sozusagen die Brücke zu den jetzigen Leben und schauen, inwiefern ist das miteinander verbunden?
0:05:57–0:06:05
Wird alles, was du siehst, ob das jetzt aus deine Erinnerung ist, weil viele denken auch acht ist, habe ich mir nur vorgestellt, das,
0:06:06–0:06:20
habe ich richtig richtig, das habe ich mal im Kino gesehen in einem Kölner, oder es habe ich mal gelesen, das macht überhaupt nicht, das spielt keine Rolle, was wichtig ist, ist, warum sich das Moment,
0:06:21–0:06:24
brauchen wird das in diesen in diesen Bildern gezeigt.
0:06:24–0:06:27
Und die tiefer gehen bist du,
0:06:27–0:06:29
desto mehr geht man diese Trance über.
0:06:29–0:06:36
Das ist auch sein. Ihr Gedanke Trance ist nicht unbedingt, Ich schnippte mit den Fingern, und du bist weg, wenn er sich an nichts,
0:06:37–0:06:50
für dich war es ja genauso warst, immer noch gewusst, gehört es im Prinzip in jedem Momente, die Augen aufmachen können, aufstellen, das war es nicht so, dass man der Genosse die Kontrolle abgeht, wenn man ist in der Kontrolle du,
0:06:51–0:07:00
durch jederzeit die Möglichkeit, das abzubrechen, aber das geht eigentlich wirklich darauf einzulassen Ich glaube, das ist das Wichtigste, sich wirklich darauf einzulassen und.
0:07:03–0:07:12
Seine Seele zu erforschen. Was was genau, es gibt es noch, Entschuldigung das finde ich, ist ein ganz, ganz wichtigen Punkt, weil,
0:07:12–0:07:17
man alle Menschen da draußen, die noch nie Kontakt zur Diagnose hatten und das sind wahrscheinlich die allermeisten,
0:07:18–0:07:27
und auch dann noch eine gewisse Skepsis zur diagnose haben mit Hinweise vielleicht sogar Angst wo sie sagen ho, was ist denn wenn der Hypnotiseur,
0:07:27–0:07:33
mich da sonst wohin leitet ohne durch das kontrollieren kann also dieser Abgabe der Kontrolle dieses,
0:07:33–0:07:38
dieses Loslassen, dass das feld der vielen besonders schwer beschreibt.
0:07:38–0:07:42
Doch mal aus deiner sicht was den hypnose wirklich ist,
0:07:43–0:07:47
also das was du gerade gesagt, dass das viele Leute das nicht möchten,
0:07:48–0:07:59
dass sind auch meistens die Leute gehen mit dir, der linken gehirnhälfte aber er dieses analytische und alles hinterfragen und in der Diagnose geht es darum wirklich die rechte Hinhaltetaktik,
0:07:59–0:08:05
und die ganzen Bilder in Vorstellungskraft, Symbole, Träume sind.
0:08:06–0:08:17
Und mit diesem dieser Hinhalte arbeiten wir und je mehr das aktivieren, desto mehr wie diese Stimme diese diese innere Stimme, dieses Ego was sind Prinzip?
0:08:17–0:08:23
Immer bei wachen Zustand da sagt steckte die alles vor, stimmt ja alles gar nicht.
0:08:24–0:08:26
Das wird im Prinzip immer mehr,
0:08:27–0:08:39
Und je mehr wir dann die in dieser diese Visionen eintauchen, diese Bilder, desto mehr gibt man sich den ganzen Glaube.
0:08:39–0:08:49
Das ist wirklich der springende Punkt, dass man sich wirklich darauf einlässt, das heißt Nose ist nicht, ich werde dich nicht die 100 kann, sondern es ist wirklich ein Prozess.
0:08:49–0:08:57
Ich sage immer das so es ist wie im Prinzip Blut, jedes Träumen irgendwo, weil man es wirklich visuell sieht, also es ist,
0:08:57–0:09:06
im Bilder werden immer klarer, und es geht darum, so viel wie möglich zu sprechen möchte das alles wäre, weil sie ihm, was im Prinzip.
0:09:07–0:09:16
Durch dich hindurch fußt, das heißt du kanalisiert im Prinzip dich selbst, und das ist so ähnlich wie ich weiß nicht, ob du das kennst.
0:09:16–0:09:26
Automatik Waiting also, dass man einfach anfängt zu schreiben, Schreiben, Schreiben, Schreiben, schreiben, dann kommt alles, das ist das Gleiche. Mit Sprechen ist es, wenn ein paar Angst Anblicks zu sprechen, alles zu beschreiben.
0:09:26–0:09:30
Plötzlich kommen Sachen raus, die sind der absolute Wahnsinn,
0:09:30–0:09:43
wo die Leute wirklich in der Hypnose an an zu lachen, weil sie plötzlich so ein tiefer Erkenntnis haben und diesen Aha Moment haben, weil dieses Bewusstsein im Prinzip immer noch da ist, ist er nicht komplett weg, hat er immer noch. Die Kontrolle.
0:09:43–0:09:51
Ist im Prinzip das Bewusstsein, geht die Steuerung ab, hört aber immer noch zu und denkt sich war Was kommt da eigentlich so raus?
0:09:51–0:10:05
Das ist interessant. Erhöhen habe ich am eigenen Leib erfahren, dass wir beide dieser Staaten Die Session selbst ging an und drei Stunden ungefähr mit Vorgespräch, was noch einiges länger, aber,
0:10:05–0:10:14
es waren. Einen Teil bis zwei Stunden sind wir in Hypnose, und es ist eine Schwächung von fünf Stunden. Also es ist ein bisschen Zeit. Intensive aber doch recht spannend.
0:10:14–0:10:27
Was mir so was, was ich ich kenne, natürlich natürlich mit Meditationen und Seelen Reisen Visualisierungen wurde, die wirklich reale Bilder vorstellt beziehungsweise.
0:10:27–0:10:33
Auch durch Seelen Reisen ein gewisse Bilder und und quasi Geschichten eintaucht ist.
0:10:34–0:10:48
So habe ich mich auch Gefühl das war wirklich, als wenn der klare Bilder kommen, aber nicht nur nicht visuell, sondern auch audiovisuell, auch mit Gefühlen verbunden.
0:10:48–0:10:54
Auch mit absolut an Gerüche kann ich mir nicht erinnern, aber ich denke, das gehört was ist real?
0:10:54–0:11:04
Das ist für sie wahrscheinlich real an Richtig, genau darum geht es, dass man sich wirklich hingeht und ihnen diese Geschichte einkauft, und da kommen ganz viele Emotionen auf,
0:11:05–0:11:20
und das Interessante ist, dass im Prinzip Emotionen, die hier eigentlich von diesem Leben auch schon kennen alles, was uns im Prinzip bekannt ist, erleben wir nochmal wieder, und der heißt Konzil, dieser Quanten Aspekt, alles miteinander verbunden die Vergangenheit,
0:11:21–0:11:22
die Gegenwart und die Zukunft,
0:11:23–0:11:30
und wir bilden im Prinzip so eine Drücken, die allein die Erkenntnis von vielen Sachen ist schon.
0:11:34–0:11:46
Ist schon sehr viel wert. Vielen Leuten ist das Rad, wenn man körperliche Beschwerden hat, allein dieses merken, was verursacht das eigentlich?
0:11:47–0:11:51
Kann schon den ganzen ganzen physischen Symptome bereiten.
0:11:52–0:11:56
Das hatte ich eine ganz interessante Zeichen, das war.
0:11:58–0:12:04
Mit Migräne ganz schön grienen und wussten nicht woher.
0:12:04–0:12:08
In vergangenen Leben kam heraus, dass die Person,
0:12:09–0:12:20
bekommt wurde und ich waren die Person erlebt das nicht wir stellen mag ja, dass man es nicht noch einmal durchlebt, sondern dass man das im Prinzip noch von einer anderen Perspektive beobachtet Was was?
0:12:20–0:12:24
Nein diese Erkenntnis aha das trage ich.
0:12:24–0:12:28
Dieses taut habe ich noch bis heute ohne überhaupt zu wissen das,
0:12:29–0:12:43
das das das mich das so beeinflusst hat oder das sich heute nie in jeglichen kontakt dazu bringen, dass sie das immer noch mittrage und allein die erkenntnis kann schon dazu führen, dass dass das problem komplett beseitigt,
0:12:44–0:12:46
sie nennt das so gesagt vergangenen leben.
0:12:46–0:12:55
Ich meine, ich hab da auch eine ganz eigene meinung dazu, aber du arbeitest du nun sehr viel mit mit menschen zusammen, die auch offenbar aus vergangenen leben berichten.
0:12:56–0:13:05
Was ist denn aus den ganzen erfahrungen mit den menschen? Was ist denn dein bild darüber werden wir wieder geboren und wenn ja warum? Was hat das ganze auf sich?
0:13:08–0:13:18
Absolut. Das hört man auch ganz oft durch viele leute die nahtoderfahrung hatten das plötzlich ihre seele eine komplett andere Wahrnehmung im Prinzip.
0:13:19–0:13:27
Das ist die ist Ich meine, wir sind eine Seele in einem Körper, nicht anders, sind nicht der Körper, wir sind die Seele und ich denke, es geht darum.
0:13:30–0:13:38
In diesem Leben geht es darum, so viel wie möglich über uns selbst zu zu lernen und auch sozusagen Teil von unserer Seele wieder in uns zu integrieren.
0:13:38–0:13:50
Das heißt eine Seele oder Energien allgemein ist unsterblich, das heißt wenn unser Körper stimmt, unsere Seele lebt weiter, eine Energie kann sich nicht mal informieren kann,
0:13:52–0:13:54
das heißt, wir gehen dann in einen anderen.
0:13:56–0:14:05
Bewusstseinszustand über. Und etwas sehr Interessantes, was ein Kind von mir gesagt hatte, war Es ist wie aufwachen.
0:14:06–0:14:18
Es ist, die Aufwachen ist, als ob du auch was und plötzlich alles weinen, und das ist auch sozusagen die Verbindung zu deinem Höheren. Selbst ein Höheres erinnert sich noch an alles alles, was war und alles, was sein hört.
0:14:19–0:14:26
Es hat dem Konzept diese Verbindung wir, das ist vielleicht das ist auch etwas Lustiges, gesagt hat.
0:14:26–0:14:30
Wo wäre der Spaß, wenn er schon das Ende der Geschichte kennen würden?
0:14:30–0:14:39
Wenn Sie im Körper kochen, für dich super super Analogie eben werden wer würde sich wer würde sich in den Kinofilmen setzen, wenn er wüsste, wie er ausgeht?
0:14:40–0:14:48
Richtig, richtig, das verspannen de Hier und durch unseren freien Willen können wir alles selber entscheiden, wo uns das führt.
0:14:48–0:14:53
Wir haben hier Sachen jeder seine Aufgabe,
0:14:54–0:15:06
ersparen Frage stellen was ist eigentlich meine Aufgabe hier und wirklich In 90 % der Fälle ist es anderen zu helfen und nicht die Karriereleiter.
0:15:06–0:15:08
Hoch zu hoch zu Klecker Es geht wirklich darum.
0:15:11–0:15:15
Service zu sein für die, für, für die Menschheit, für,
0:15:15–0:15:22
für unser Umfeld sage ich mal für andere da zu sein, für andere da zu sein, ganz genommen,
0:15:22–0:15:30
und ja, wir haben natürlich auch viel Ballast von früher mit uns Ich Meine Kammer kommt dann natürlich mit ins Spiel,
0:15:31–0:15:41
Sachen, die wir einfach noch nicht verarbeitet, noch nicht verziehen haben und da kommen wieder zurück und alles, was bei uns irgendwie etwas eine negative Emotionen, Ausschluss.
0:15:41–0:15:48
Das ist meist meistens der Hinweis, dass da noch ein bisschen bedarf, es daran zu arbeiten,
0:15:49–0:15:57
und das merkt man auch meistens in, wenn man dann in die Geschichte eintaucht, das gleiche Prinzip im Grund passiert ist.
0:15:57–0:16:01
Das heißt zum Beispiel, man hatte Probleme mit dem Partner.
0:16:02–0:16:08
Okay, das heißt im vergangenen Leben, was waren die Rollen vielleicht vertauscht?
0:16:08–0:16:12
Ich war der Mann, du hast die Frau ok, schauen wir dann wegen wegen, Wie wäre es anders,
0:16:13–0:16:27
und schauen, was wir daraus lernen können, denn es geht immer darum, etwas zu lernen, etwas wie ich diese in diese negative Energie mitzuschleppen bis ins Ewige, sondern es wirklich loszulassen. Die merkten wir, dass wir damit.
0:16:29–0:16:41
Ist, aufgelöst haben, ist, wenn wir uns wieder diese Sache Engeln und keine negativen Emotionen sind, wirklich neutral oder Liebe oder Vergebung führen, wenn wir wieder bei dem Punkt,
0:16:42–0:16:53
dass die Schöpfung sich offenbar auch durch uns selbst erfährt, sich selbst erlebt, sie selbst ausprobiert, sich selbst erweitert,
0:16:53–0:17:04
und einfach Erfahrungen sammelt und daran irgendwo wächst daran expandiert daran bewusster wird daran auf einen höheres Entwicklungsniveau,
0:17:05–0:17:06
gelangt.
0:17:07–0:17:15
Wenn du sagst es kann gut sein, dass deinen Seelen Anteile im letzten Leben ein Mann war und davor vielleicht ein keine rein deutsche komm ich weiß es nicht,
0:17:16–0:17:26
kann ein Tier es können, tiere sein, Steine pflanzen, alles was was du dir so der Schöpfung schöpfer entdeckt sich selbst ganz genau.
0:17:28–0:17:34
Ich bin da, ich finde dieses Thema Seele ist super super spannend, nicht zuletzt deswegen, weil bei der Trilogie,
0:17:35–0:17:46
Körper Geist, Seele ist die Seele glaube ich, der Teil der am wenigsten klar ist den Menschen Körner ist denke ich mal weitgehend erforscht, also der der physische Körper aus Fleisch und Blut,
0:17:47–0:17:53
da laufen schon seit Jahrhunderten oder schon seit Jahrtausenden schon Forschungen daran.
0:17:55–0:18:01
Der Geist ist natürlich auch immer wieder Gegenstand der der Wissenschaft und Forschung am Seele.
0:18:01–0:18:09
Das ist ja das, was was sehr, sehr oft auch ignoriert wird, auch von vielen westlichen Wissenschaftlern eigentlich gar nicht verstanden wird.
0:18:11–0:18:22
Was ist denn die Seele, kannst du das, kannst du das irgendwie in Worte fassen Du hast davon gehört Energie kannst du mir sagen, was die Seele ist,
0:18:22–0:18:28
ich, was mir spontan ein Berg ist Energie, die sich selbst erfahren möchte, das kann General.
0:18:29–0:18:40
Das heißt, wir wachsen immer, das heißt, wir waren schon alles, wir waren Steine, wir waren Pflanzen, waren Tier und wir haben immer mehr von unserem.
0:18:41–0:18:46
Können unsere Energie Ich meine, wenn du das Herzfrequenz ist die Frequenz wird immer höher.
0:18:46–0:18:55
Das heißt, als Mensch geht es darum natürlich auch zu wachsen und auch negative Erfahrungen zu machen um aus ihnen zu lernen.
0:18:55–0:19:10
Der mensch möchte oder die seele möchte möchte lernen ist hier um um sich selbst zu kreieren und sich selbst zu entfalten und eine sehr spannende Geschichte, die ich auch gehört habe war,
0:19:11–0:19:19
es geht darum teile von unserer Seele wieder zulangen, denn unsere Seele ist so groß, dass sie nicht in diesem Körper hast,
0:19:20–0:19:29
und unsere Aufgabe ist es im Prinzip selbst immer besser kennen zu lernen und so gelangen wir wieder Teil unserer Seele in unserem Körper zu entwickeln.
0:19:34–0:19:39
Ja mit allen alles aufzulösen, was auch zu lösen ist und auch.
0:19:41–0:19:51
Anderen dabei zu assistieren, das Gleiche zu machen, da stellt sich mir die Frage Gibt es denn auch unbesehen des Leben?
0:19:54–0:19:59
Na ja, ich würde mal so sagen Wenn Seele Energie ist,
0:20:01–0:20:07
dann ist im Prinzip alles um uns herum Energie richtig, das heißt, alles ist alles Leben,
0:20:08–0:20:16
was für wie viel Seele jetzt in einem Stift steckt, das kann ich jetzt nicht sagen, aber.
0:20:18–0:20:27
Ich denke je natürlicher, unbearbeiteter desto mehr Energie steckt Mann, Pflanzen, Kristalle.
0:20:30–0:20:38
Tiere. Ja was ist der Unterschied zwischen einem lebendigen Mensch?
0:20:38–0:20:48
Einem verstorbenen Mensch wurde der Körper noch da ist aber man sagt ja so einfach die Seele ist wieder zurück gegangen, die hat den Körper verlassen,
0:20:49–0:20:57
der Körper als solches ist ja noch da und besteht immer noch aus Atomen und die drehen sich immer noch sonst.
0:20:57–0:21:01
Jedes Atom schwingt aber irgendwie.
0:21:03–0:21:08
Hat sich aus diesem Körper der leblos da lied hat sich etwas zurückgezogen.
0:21:11–0:21:19
Möchte ich das? Merkst du auf das nächste auch an den körperfunktionen so weil die Seele nicht mehr in ist.
0:21:19–0:21:23
Jetzt noch mal durch alle körperfunktionen aus das Herz schlägt mich wie lange wird nicht mehr.
0:21:25–0:21:34
Benutzt also sobald dieser dieser die seele fehlt setzen prinzip auch alle anderen Funktionen aus.
0:21:34–0:21:44
Das ist die Seele sozusagen dieser energie faktor, der diesen Motor zum laufen bringt ist er nicht. Da ist natürlich dementsprechend auch weniger energien im körper vorhanden.
0:21:44–0:21:53
Es ist so viel energie, dass dieser körper immer noch schwingt energie ist und so weiter. Aber trotzdem fehlt dieser.
0:21:56–0:22:02
Dieses leben, das leben diese vor frequenzen diesen menschen eigentlich zu menschen macht.
0:22:03–0:22:07
Vielleicht können wir es dann am ehesten als als motor bezeichnen.
0:22:07–0:22:13
Wenn sich diese seele zurückzieht zirkuliert im menschen nichts mehr es mix nichts mehr.
0:22:15–0:22:20
Er ist nicht mehr fähig, irgendwie zu denken zu zu fühlen sich zu bewegen.
0:22:21–0:22:31
Also irgendwas belebt diesen Menschen ja und richtig und der körper bleibt zurück nur die seele wundert weit und,
0:22:32–0:22:47
die seeler hört er wacht dann auch und sieht das alles von einer ganz anderen perspektive und das ist auch eine sehr spannende Geschichte, die wir in den in den Sessions immer wieder sehen Was hast du in diesem Leben?
0:22:49–0:22:54
Man reflektiert das Leben zurück, und das passiert auch nach dem Tod. Man, man sieht das Leben im Prinzip wie.
0:22:59–0:23:06
An einem vorbeiziehen. Und man sieht was. Was ist in diesem Leben alles schief gelaufen, was habe ich gelernt?
0:23:06–0:23:12
Und man wird das Gleiche dann nochmal machen müssen.
0:23:12–0:23:19
Das ist jetzt nicht von diesem menschlichen Ort. Ich will jetzt nicht schon wieder das geblieben geblieben.
0:23:20–0:23:30
Das muss man nicht von diesem menschlichen Blickwinkel betrachten, nach Motto auch gott muss ich schon wieder durchgehen, sondern die Seele sich das nicht die Seele hat keine Wertung,
0:23:30–0:23:37
singe, denkt sich okay, ich muss das noch mal durchleben, um daraus zu lernen was uns unterscheiden.
0:23:37–0:23:52
Der Mensch hat einen freien Willen, das heißt du k ist das gleich den gleichen fehler wieder und wieder und wieder und wieder machen und das ist wenn wir in diesen kreislauf um Rad der Wiedergeburt gefangen werden, weil vieles einfach nicht lernen,
0:23:52–0:23:57
aber sie haben es auch nicht beigebracht ist zu lernen.
0:23:57–0:24:04
Ich meine, in unserer Gesellschaft geht es nicht darum zu vergeben und das sind keine Werte, die wirklich gelehrt.
0:24:04–0:24:06
Ich finde da sollte man viel mehr investieren.
0:24:09–0:24:19
Jeder sollte zumindest ein Leben reflektieren, bewusster leben und zu erkennen okay, wo ist eigentlich noch, woran sollte ich noch arbeiten?
0:24:20–0:24:29
Wenn ja wenn man wenn man stirbt, sieht man das alles von einem kokett anderen den Blick und.
0:24:31–0:24:44
Ja, es ist dafür für mein Dafürhalten sogar noch so du meines gerade wir, wir werden wir werden nicht völlig dazu angeleitet, es ist sogar noch krasser werden für mein Dafürhalten davon weg geleitet.
0:24:45–0:24:55
Manchmal könnte sie für verrückt gehalten, können Sie jetzt mal sagen Neutralität wäre der Mensch kommt zur Welt und und darf sich ausprobieren, wie auch immer er mag.
0:24:57–0:25:01
Ist das das positiv Unterstützen des des Seelen Wachstums wäre?
0:25:01–0:25:10
Wir bringen den Menschen schon mit im frühen Kindesalter mit, mit diesen Fragen in Kontakt Wer bist du? Woher kommst du, bist rosa, warum bist du hier?
0:25:10–0:25:15
Siehts ja daran. Das wäre die die unterstützende Wachstums Komponente.
0:25:15–0:25:27
Aber wir ist in unserer insbesondere westlichen Welt wachsender er dahingehend auf, dass wir von diesen Fragen weckt geleitet werden, dass wir in System gesteckt werden, funktionieren sollen,
0:25:28–0:25:33
möglichst alles Spirituelle, Esoterische,
0:25:34–0:25:44
Energetische, bitteschön mal belächeln sollen und gar nicht an uns heranlassen, sondern besser nur dem Zuhören, was das System uns glauben lassen,
0:25:45–0:25:52
Handeln würde so weit gehen, dass wir wirklich regelrecht weckt geleitet werden von der Erkenntnis dieser Seele.
0:25:52–0:26:06
Aber auch das ist wieder da, Ich möchte dir keinen keinen Berching Veranstaltung, so nach dem Motto Fingerzeig auf die böse Elite oder Wasser, wenn man, sondern auch das ist Teil der Schöpfung, richtig mit unserem freien Willen haben uns irgendwie ausgesucht,
0:26:07–0:26:20
dieser Schöpfung zu gehorchen, die sind dieser Teil der Schöpfung zu gehorchen und werden demnach auch irgendwelche leistet von unserem, unserer Selbsterkenntnis richtig, das ist alles auch Teil unserer Aufgabe, aus diesem System.
0:26:21–0:26:24
Auszubrechen und unseren eigenen Weg zu können.
0:26:25–0:26:33
Ich glaube ja, wir werden und so kann der trainiert, aber es gibt immer die Möglichkeit es gibt sie immer mehr,
0:26:33–0:26:41
immer mehr Leute, Wochen auch, und sind sich ihrer selbst bewusst, ihrer wahren Stärke wie vielen sie eigentlich, dass Ministerpräsident,
0:26:41–0:26:44
und je mehr Leute aufwachen.
0:26:45–0:26:47
Also ich glaube jetzt gerade jetzt.
0:26:48–0:26:57
Geht nicht mehr zurück. Also wir immer mehr wachen auf und ich denke, wir sind an einem sehr wichtigen Blut.
0:26:58–0:27:09
Wenn wir dann mal deinen dein Bild des des Kinofilms heranziehen ich meine jeder jeder gut gemachte Film braucht definitiv einen Bösewicht oder einen Gegner oder feind.
0:27:10–0:27:15
Wie langweilig wäre denn darf das leben, wenn es keine Herausforderungen in der und das ist, denke ich, auch,
0:27:16–0:27:25
in Bezug auf Szenen, Wachstum oder selbst Erkenntnis ist, dass unsere große Hürde, die wir zu meistern haben, erst mal durch diesen Schleier der Verbände und durch das Schauen und so erkennen.
0:27:25–0:27:36
Ok, die wollen eigentlich nicht, das ist die man will uns ich glauben lassen, der wir oder erkennen lassen, wer wir sind auch ganz sparen, was ich ganz oft höre, wenn ich, wenn ich erzähle, dass ich,
0:27:37–0:27:40
das ist, die Hypnose mache, kommt von ganz findet,
0:27:41–0:27:44
das macht mir Angst, frage ich warum?
0:27:45–0:27:52
Nee, da könnte ja was rauskommen, was, was wir schaden, also was wir schaden könnte, würde ihm niemals rauskommt.
0:27:52–0:28:01
Es kommt immer genau diesen Situation, die für dich in diesem Moment wichtig ist, nicht mehr, nicht weniger, das heißt, wenn es etwas gibt, was du vielleicht wissen möchtest.
0:28:01–0:28:15
Aber vielleicht nicht in diesem Moment bestimmt ist zu wissen, dann müsste noch ein bisschen warten. Müssten selbst erforschen, aber wenn die Zeit reif ist, dass du etwas endlich erkennst, dann wirst du essen, kennt nicht.
0:28:15–0:28:20
Es gab nicht einen Moment, wo die Person aus der Pause aufgewacht ist.
0:28:20–0:28:23
Gesagt, ich habe jetzt Angst.
0:28:27–0:28:37
Sondern eher andersrum. Es war wie Aufwachen, das war wie jetzt weiß ich endlich was eigentlich die ganze Zeit schief gegangen, es war die ganze Zeit vor meinen Augen nach, ich habe es nicht gesehen,
0:28:38–0:28:44
und ich denke, jeder sollte auf die eine oder andere Weise sich liebt sich selbst mehr Beschäftigung, mehr über sich selbst.
0:28:46–0:28:50
Wissen. Denn im Prinzip, wie wir schon gesagt haben, wir erschaffen unsere Realität,
0:28:51–0:28:56
wenn du mit deinem Mainz hat, mit deiner Glaubens Einstellung,
0:28:56–0:29:10
die im Prinzip nur schadet, nicht helfen, so durch die Gegend läufst, dann wirst du als Schöpfer auch genau das anziehen, darf dann das dann wieder kommen, das dann auch noch mal der nächste Runde drehen?
0:29:10–0:29:13
Ganz genau, kein Problem, Tresor wieder runter, du willst ja, wir haben Zeit.
0:29:13–0:29:27
Die Schöpfer der Zeit richtig richtig, keine eine absolut, aber ich denke auch deswegen auch durch die Technologie die hat uns sehr viele Türen geöffnet steht die ganze Information der ganzen Welt zur Verfügung.
0:29:27–0:29:37
Man muss so bereit sein, ist auch zu erkennen und diesen Weg zu gehen und das kann meistens manchmal auch nur ein kleiner kleiner Teil sein.
0:29:38–0:29:41
Ein kleiner Samen der gesät wird er dann mit der Zeit reiten.
0:29:41–0:29:56
Zeit an rein, denn wir habe ich jetzt gehört, dass Leute jetzt in den letzten 23 Jahren erst ihrem Erwachens Prozess hatten und sich wirklich in ihrer Seele erst seit kurzem beschäftigen und da kenne ich auch viele,
0:29:57–0:30:10
absolut und da ist es auch immer sehr interessant das sind diese Synchronizität Ten in unserem Leben jetzt immer genau dahin führen, wo wir sein sollen und ein sehr schönen Kommentar von einem kennen hatte Ich.
0:30:12–0:30:18
Hat er mir geschrieben, das ja einen Tag vorher hat Er betet nie,
0:30:19–0:30:28
hat zu Gott gebetet, dass irgendetwas passiert, was sie aufrüttelt, und dann haben wir uns getroffen kann dann dazu, dass wir die Sache wirklich?
0:30:28–0:30:33
Ja, ja, stark, Christina, wenn ich dich richtig verstehe.
0:30:35–0:30:44
Lebt und wirkt in dir eine andere Seele als in mir Zumindest eine andere Seelen Anteil ist es vielleicht so sagen kann.
0:30:46–0:30:54
Ist denn die Vorstellung, so richtig oder sinnvoll zu sagen Es gibt Seelen Anteile bei ich auch?
0:30:54–0:31:02
Es gibt er Meditationen in die Richtung Seelen Anteile zurück holen stellt eine Seele wieder her, wie siehst du das denn?
0:31:02–0:31:13
Wie fraktal ist, denn die Seele gibt eine Einheit seele wovon wir quasi keine Ausprägungen sind was hast du denn da aus deiner arbeit?
0:31:13–0:31:22
Und die ganzen menschen bisher fallen auf jeden Fall Frakturen, was du gerade gesagt hast, das man frontal ab Tour ist.
0:31:27–0:31:39
Dass man im Konzert Teile von seiner Seele wieder in sich selbst, aber dann seite sind wir alle miteinander verbunden, denn alle Seelen auf dieser Erde bilden bei.
0:31:41–0:31:49
Eingesehen, und darum merkt man, dass wir nicht voneinander getrennt sind, sondern sie sind alle eine Einheit.
0:31:50–0:31:56
Ich meine, das muss man vielleicht einen höheren Blicken betrachten,
0:31:57–0:32:09
alles in die Sohn werden konnten s Pack hat Ursache und Effekt, Ursachen, Wirkungen, alles spielt miteinander mit miteinander ein, und das Gleiche ist mit den Seelen die.
0:32:11–0:32:18
Und vor allem auch und das ist vielleicht noch wichtiger wie sehen die miteinander zu tun haben, sei schaut mein Umfeld schaut deine Eltern,
0:32:19–0:32:30
der beste Freunde also dieser Kanal Kontakt zu den Menschen, das sind diese Seelen, mit denen wir schon seit vielen Generationen in kann,
0:32:31–0:32:36
und im Prinzip auch Teil von unserer sehen seelen Partner was gleich.
0:32:39–0:32:40
Denn die Seele ist.
0:32:42–0:32:54
Etwas Größeres, das wir das implizit gar nicht gar nicht begreifen von unserem menschlichen Stand Bruch vom Verstand her kommen, unseren Verstand herrichten.
0:32:57–0:33:02
Aber wie gesagt die mehr Wenn wir in dieser fünf D Richtung gehen.
0:33:05–0:33:12
Desto mehr werden die Menschen sich dessen bewusst, dass wir eigentlich alle eins sind. Ich denke, hier ist auch sehr wichtig.
0:33:13–0:33:23
Die heißt kommt, herrschen, mitnehmen aus Mitgefühl für die Leute zu haben, auch gerade in diesen Zeiten, denn es sind bei mir kommen schon darüber gesprochen.
0:33:23–0:33:34
Ein Abänderung also, wirklich eine Gefühls Achterbahn und eine Energie acht wirklich aufeinander zu achten und füreinander da zu sein, in diesen schwierigen Zeiten,
0:33:34–0:33:41
natürlich oben dahin zu kommen müssen wir erst mal alles durch alles durch leben alle,
0:33:41–0:33:52
Dämonen, alle unsere ängste sich vor allem unsere ängste stellen, um natürlich dann daraus zu lernen und in eine andere Bewusstseins eben über zugegen,
0:33:52–0:33:57
und natürlich besteht jeder Mensch diesen Prozess auch in allen ratenweise, aber.
0:33:58–0:34:07
Wer sind wir, die Leute zu verurteilen? Vielleicht nicht wie wir hier keiner gibt uns das Recht wir sind diese Menschen,
0:34:07–0:34:22
im Prinzip sind wir auch diese Menschen und sich in die Situation der anderen hineinversetzt ist glaube ich, eine sehr große Gabe, weil man diesen zeigen wollen, wenn es etwas Schlechtes widerfährt voneinander Personen.
0:34:22–0:34:32
Wir müssen verstehen können warum erlebt ihr, warum macht die andere Person das, was sie gerade gemacht hat, es nicht so einseitig wie viele wie wie man das im ersten Moment.
0:34:34–0:34:42
Ernähren böses sondern wirklich verstehen können, woher das eigentlich kommen, also die Hintergrundgeschichte?
0:34:43–0:34:48
Genau das ist die erste wichtige Frage und die zweite wichtige Frage ist Warum passiert genau das in meinem Leben?
0:34:49–0:35:02
Warum widerfährt mir dieses vermeintlich ungeschickte böse oder hinderlich er, warum erlebe ich das andere was was hat die was er die personen zu lernen und was habe ich zu lernen?
0:35:03–0:35:08
Richtig genommen sind wir bei den Rennen täten, denn seine Realität ist nicht meine Realität.
0:35:09–0:35:23
Dass das er hat sein, seine eigenen Aufgaben zu erledigen Ich habe meine Alten, das heißt mein Fokus komplett anderen China als Sein, aber durch äußere Umstände sind werden wir miteinander,
0:35:24–0:35:27
in Verbindung gebracht müssen.
0:35:27–0:35:29
Daraus auch unsere Schlüsse ziehen, was daraus wären.
0:35:31–0:35:39
Und gut, das war jetzt eine Geschichte ich manchmal hier in Madrid zwar war, es hat mich sehr gesteigert.
0:35:39–0:35:49
Im ersten Moment machen sie ganz, ganz locker an Geschichte wie er passt auch Ich meine, hier in Madrid hast du ja komplette Masten Pflicht und.
0:35:51–0:35:56
Ich ich mache, wenn ich draußen mehr sind, setzt sich die Muskeln nicht auch.
0:35:57–0:36:09
Ich sehe daran Ich sag mal so ich fühl mich ein bisschen eingeengt durch diese Maß kaum dieser dieser ganze hier Kosten nicht wollen jedenfalls ein Mann kommt mit mir,
0:36:10–0:36:13
setzt seine Maske ab und nimmst du mich an,
0:36:14–0:36:18
setz deine Maske, Aung und das mitten in Madrid.
0:36:18–0:36:30
Ich meine, die Stadt ist der so schon sehr Chaotischen, dann erlebst du so was und ich war erst mal komplett den Schock natürlich, meine Augen sah das natürlich komplett anders aus als durch sein,
0:36:32–0:36:41
ersten Moment, weil ich es mal so perplex und so wirklich wütend, aber nächsten Moment war das einfach okay.
0:36:41–0:36:45
Du verstehst du und vergessen darüber nachzudenken, warum er das machen kann,
0:36:46–0:36:57
was sie dazu antreiben diese wo die er vielleicht selbst erlebt und diese Angst die der vielleicht spüren drei Kinder zu haben so etwas eigentlich Grausames zu machen,
0:36:58–0:37:04
aber im nächsten Moment geht bei mir dieses automatisch diese Rekord an.
0:37:04–0:37:14
Ich vergebe dir, ich vergebe, ich vergebe dir und man lernt wirklich auch zu solche Situation, die eigentlich nicht angebracht sind, natürlich.
0:37:17–0:37:27
Irgendwie zu verzeihen und ich denke, deswegen werden wir auch mit solchen Dingen konfrontiert, vielleicht nicht in dieser beweisen, aber,
0:37:28–0:37:35
dass wir wirklich die Chance bekommen ist zu verzeihen weil was nützt es mir diesen goll mit mitzutragen.
0:37:38–0:37:42
Daraus nicht zu lernen, denn es geht darum,
0:37:43–0:37:56
es es es war er teil oder es ist der teil deiner realität und solange es teilt ein nach erlebt hast du das ja auch als als schöpfer mit der Schaft stehe ich richtig, diese Frage warum passiert mir das?
0:37:56–0:38:07
Und warum baum immer ich ist soll das Opfer da sein oder ganz genau das ist sich selber die Frage zu stellen warum passiert mir das mit dem Hinblick auf?
0:38:07–0:38:22
Habe ich in das wieder angestellt, richtig, hast du das angestellt, dass dir jemand ins Gesicht wusste, jetzt in mein in meine Realität gerufen, ganz genau ist ein heftiger Mainz wird für die meisten das nicht so.
0:38:22–0:38:33
Das ist nämlich da sind, wenn ich bei dem Punkt 100 % Verantwortung übernehmen, aber du kannst ja nicht nicht nur Verantwortung für die Sachen übernehmen, die gute in deinem Leben laufen und dann sagen Hora, guck mal, ich bin der tollste Schöpfer,
0:38:34–0:38:38
sondern muss auch Sachen für für Sachen Verantwortung übernehmen, die mal,
0:38:38–0:38:49
die echt so gar nicht gut tun oder die, die dich erst mal so aus der Ein aus deiner Frequenz raus hauen, das erst mal wirklich,
0:38:51–0:38:58
Davis da stehst und überlegst Okay, was ist hier eigentlich gerade passiert? Und ich glaube das darum geht es auch, sich in diesem Moment zu erfassen.
0:38:58–0:39:00
Stop, was ist eigentlich gerade passiert?
0:39:01–0:39:06
Du gehst gerade in einer anderen Frequenzen, die du nicht gehen möchtest staunen was ist eigentlich gerade passiert?
0:39:07–0:39:20
Ich denke, das ist vielleicht auch so der erste Schritt, um bewusst zu leben, dass man sich in solchen Situation selbst ertappt und merkt okay, Stopp, ich fange wieder an mich auf die andere schiene zu begeben.
0:39:20–0:39:28
Stopp halten wir einen Moment an Abnehmer ganz die durch und beleuchten wir das man von allen Seiten ich glaube es geht doch darum objektiv zu sehen ist subjektiv,
0:39:29–0:39:36
da sind wir wieder bei unseren eigenen emotionen, unseren eigenen erfindungen wie das und so weiter.
0:39:36–0:39:45
Aber wenn man das objektiv betrachtet machen warum sind, warum wird man mit jeglichen sachen kommt das jetzt.
0:39:48–0:39:57
Die maske ist, ob der ob das jetzt die wirkt, darum situation ist was auch immer jeder hat im prinzip sein eigenes, seine eigenen geschichten.
0:39:59–0:40:05
Christine ich bin schon mehrmals über das thema Seelen verträge gestoßen,
0:40:06–0:40:10
Verträge kennt man ja und wenn ich bei uns nur aus aus der Juristerei.
0:40:12–0:40:19
Sehr heißt das mit der schönen Seelen Vertrag und mehr schließen da einen Vertrag mit wem und wozu das Ganze,
0:40:20–0:40:32
als an den Vertrag ist Nicht, dass man sich vor dem Leben hinsetzt und einen Vertrag schreibt, sondern es ist ein kompliziertes Gezeichnet mit Blut und genau Seelen Seelen Teil ausgetauscht.
0:40:34–0:40:47
Es geht darum, dass man im Prinzip wieder sich selbst erfährt und diese Seelen den Konzi schon wie gesagt seit Ewigkeit mit uns sind uns dabei helfen sollen.
0:40:50–0:40:57
Zu wachsen, zu lernen und uns auf und uns auch auf unserer Reise zu begleiten.
0:40:57–0:41:06
Wir natürlich, Du hast den Patriot Wege, die vielleicht nicht so schön sind, aber das ist natürlich Unsinn, Betrieben von Leuten gingen.
0:41:09–0:41:20
Die dir so gut tun, die dir bei deinem Wachstum helfe und ich bei allem unterstützen das sind natürlich auch sehen Verträge kann das sein, bei Spinnen.
0:41:23–0:41:35
Auch vielleicht aus deinem Leben Ich meine du scheinst deine Seele und dein dein deine Verträge wahrscheinlich auch zu kennen, ist uns ein Beispiel geben bestes Beispiel meine Eltern,
0:41:36–0:41:40
meine Eltern, ich mein, ich bin schon sehr spirituell aufgewachsen.
0:41:40–0:41:43
Für mich war das schon immer ein sehr spannendes Gebiet.
0:41:43–0:41:50
Ich meine, mein Vater war mein Meister mit sechs Jahren, zu meinem Geburtstag habe ich dann auch die.
0:41:52–0:42:00
Die Regie, den ersten Rettig Grad bekommen, das war für mich als Sechsjährige total spann ich meine sechs Jährige, was habe ich da wirklich verstanden?
0:42:00–0:42:02
Aber trotzdem es war immer sehr präsent. Nicht.
0:42:04–0:42:14
Ich meine, du kennst meine Mutter mich, meine Mutter haben uns kennen gelernt So jemand als meine Mutter zu haben, ist natürlich ein sehr großes Geschenk und das ist, glaube ich, für mich das beste Beispiel,
0:42:15–0:42:21
wie wie sich Leute dabei helfen können zu wachsen, wirklich,
0:42:22–0:42:24
wie riesige Bäume.
0:42:25–0:42:30
Wobei man bestimmt auch sagen kann Ich meine, Du hast jetzt, dass das einem Beispiel, dass dich,
0:42:31–0:42:45
deine Eltern in diesem spirituellen Wachstum enorm fördern konnten Es gibt aber natürlich auch viele Familien oder viele Menschen, die ich kenne, die in Familien aufwachsen, wo es das glatte Gegenteil ist, wo die Eltern und die ganze das ganze Umfeld.
0:42:46–0:42:58
Tief im im drei D verwurzelt ist und eigentlich so gar nichts mit Spiritualität zu tun haben möchte und dich da vielleicht noch eher verlacht, wenn du mit diesem Thema anfängst, was ja hingegen auch,
0:42:59–0:43:02
in gewisser Weise eine Hilfestellung sein kann, sofern du das erkennst.
0:43:03–0:43:17
Richtig. Das heißt jetzt nicht zu sagen, bei mir klappt das nicht, weil ich bin Sohn so aufgewachsen, sondern es gibt aber sie, diese zwei Motivationen, das hinzu und weg von und das ist in diesem Fall eigentlich diese, die heftige Weg von Motivation oder Sachsen.
0:43:17–0:43:21
Böses will ich nicht, es ist nicht meine Realität, das ist nicht mein Weg.
0:43:21–0:43:35
Und sich dann zu sagen, das mit Schwung zu nutzen und zu sagen Ok, ich möchte nicht in dieser sehr Unbewussten, spielte er sehr beschränken.
0:43:35–0:43:38
Realität leben, so ist für mich anderen weg.
0:43:38–0:43:45
Also diese beiden Motivationen finde ich einmal ganz wichtig mit zu berücksichtigen welche Viele Menschen kennen die Zahl schnell?
0:43:46–0:43:55
Ins Opferdasein verfallen und sagen Ach bei mir wenn du, wenn du meine, wenn du mein Leben kennen würdest, der wenn du deine Meinung stellen wüsstest, würdest du das nicht sagen.
0:43:57–0:44:02
Richtig, ich meine, dass es geht darum wirklich für sich seine Mitte daran zu führen.
0:44:03–0:44:17
Ich meine klar wenn man noch ein Kind ist und wenn man noch mit den eltern leben muss, dann ist es natürlich was anderes, da wirst du ein bisschen heftiger damit konfrontiert, aber wenn man erwachsen genug ist um seine eigene entscheidung treffen kann, dann muss man.
0:44:19–0:44:29
Sozusagen seine mitte daran finden, nicht diesen groll störung, sondern einfach damit abschließen und und zu vergebenden.
0:44:29–0:44:42
Sowas kann sich kann auch nach hinten losgehen sollten ein verdrückt hat. Holz kann sich natürlich auch im körper machen, also durch körperliche sung kommen und dass ich ganz oft dass wenn leute mit körperlichen beschwerden kommen.
0:44:42–0:44:51
Es ist meistens unterdrückte negative energie, das heißt hier nehme ich das unterdrücke bist du mir manifestiert sich natürlich in körper.
0:44:51–0:45:05
Eigentlich ist es logisch das ist alles so symbolisch, egal was was für eine krankheit ist, es ist es macht alles super sind, wenn man sowas am rivalisiert, wenn man so was dann wirklich ausspricht und sagt Ok,
0:45:06–0:45:15
woher kommen jetzt zum Beispiel Bauchschmerzen, Parteien, Verdauungsprobleme, das ist meistens dann auf Stress oder.
0:45:17–0:45:26
Solche extremen Stresssituationen Krebs, das ein ganz klassisches Beispiel für Unterdrückte unterdrücken hast,
0:45:27–0:45:33
genau drückte Wut oder Traumata Name Doktor Hammer, neue germanische Medizin, gleiche sehr empfehlen,
0:45:34–0:45:41
ist halt auch spannend zu sehen, wie diese Erkenntnisse nach und nach immer weiter in die westliche Schulmedizinern einfließen,
0:45:42–0:45:53
natürlich, dass der so weit davon entfernt aber das ganze Thema der Psychosomatik erfasst, das ja auch schon das, also der der Geist über Materie herrscht zu herrschen scheint ich sag's mal so.
0:45:54–0:46:09
Das wird dann auch manchen Schulmedizinern langsam bewusst, das ist nicht zwingend, nur und andersrum ist und dass eigentlich jede Krankheit ein Ausdruck der Seele ist, 11 Notiz der Seele an dich, um zu, sagen wir mal zu Christina, lieber Martin.
0:46:10–0:46:17
Korrigiert wird man nach richtig, es ist ein Signal im Prinzip, das beachtet werden soll.
0:46:17–0:46:27
Für viele Leute ist es mein Gott Oh mein Gott, es ist endlich gibt unser Körper, unser zwingt uns, unser Körper oder unser Sein, uns dem zu stellen,
0:46:27–0:46:32
aber natürlich für viele Leute ist Es ist einfach so einfach, eine Pille schlucken und sich das alles zu vergessen, wenn ich mein,
0:46:33–0:46:35
Spiritualität erfordert.
0:46:35–0:46:40
Arbeit. Es ist nicht alles nur Freude, Eierkuchen, ich bin jetzt sende.
0:46:40–0:46:49
Ich bin glücklich, die ganze Zeit. Nein, fordert viel, aber China und ja, es ist ein langer Weg, aber es ist immer leichter,
0:46:50–0:46:55
es wird es gibt es gibt ja auch diese diese Vorstellungen beziehungsweise.
0:46:55–0:47:00
Auch im spirituellen Kreisen, auf diese Erwähnung, dass das Seelen alters,
0:47:00–0:47:11
deren diejenige seine alte Seele und der seine junge Seele seh ich das sehe ich das richtig, dass es eher ob alt oder jung für für meinen nach meinem Weltbild ist,
0:47:13–0:47:17
das nicht ganz korrekt war Erstens gibt es Zeit, nicht in der, in der höheren Dimension,
0:47:18–0:47:25
und wenn das alles zur gleichen Zeit irgendwann mal entstanden ist, diese über Seele oder wir die Schöpfung der benennen mögen.
0:47:26–0:47:38
Geht wahrscheinlich eher um den Entwicklungs Zustand oder wie stark ist diese Seelen Anteil bereits gewachsen und auf dem Weg zur Zurück zur Quelle vorangekommen?
0:47:38–0:47:41
Oder wie siehst du denn das Alter der Seele? Das wird mich noch interessiert.
0:47:41–0:47:52
Richtig, ich denke, es geht auch darum, wie viele leben. Ich denke, was auch alt viele als alte Serie bezeichnen ist, wenn man schon sehr viele runden hier, diesen.
0:47:55–0:48:02
Ist man dann schon, das fühlt man manchmal auch schon. Ihnen Jetzt habe ich schon einiges gesehen.
0:48:02–0:48:10
Man fühlt sich wie eine alte Seele, passiert mir ganz, auf das ich jetzt nicht unbedingt wieder raus gehen muss und.
0:48:13–0:48:18
Was, was ich bei mir zum Beispiel Leute wollen Party machen, ich bin da wirklich so ganz weit vorne.
0:48:19–0:48:22
Nein, ich bin eine alte, ich bin zu einer alten Seele.
0:48:22–0:48:31
Nein, das lassen wir mal aus und genau, ich denke auch hier bewusster man dann ist, desto mehr wird man wohl eine alte Seele.
0:48:31–0:48:45
Aber auf der anderen Seite gibt es auch Sehen die neue auf diesem Planeten sind, da kommen wir wieder zu Doris kennen, Sie hat über die drei Wellen der Freiwilligen so wollen wir es gesprochen,
0:48:46–0:48:55
Das sind im Prinzip reine Seelen, die ohne Karma, ohne jegliches Gewicht auf dem Planeten, ab um den Planeten. Was ist Ihnen bei seinem Ausstieg?
0:48:56–0:49:09
Und das sind Prinzipien noch recht Junge sehen, obwohl die sie ansprechen sind Ich war ein auf dieser Erde, so vielleicht jung, aber in auf einer kosmischen Skala,
0:49:10–0:49:15
denke ich, gibt es sowas nicht für Junge und Alte sehe ich denke, es kommt ja in Bezug.
0:49:16–0:49:18
Bezug zu diesem Planeten ist.
0:49:20–0:49:33
Im Prinzip, was darüber hinaus ist, können wir es war auch gar nicht vorstellen, bisschen können wir mit dieser mit diesem Werk an arbeiten wir gehen, kommt sie keinen alte Seele kennen, diesen Konzepten, wie wir vielleicht noch verstehen können,
0:49:33–0:49:39
aber welche Dimensionen des geht, ich glaube, das kann ich kann also wirklich ausmalen.
0:49:41–0:49:46
Die Dolores Cannon hat der in über 40 Jahren ihre Tätigkeit.
0:49:47–0:49:55
Das meiste natürlich aus der Arbeit mit ihren Klinikum gelernt Was, was ihre Klienten unter Hypnose von sich gegeben haben,
0:49:56–0:50:04
wenn du dich und dein Leben es war vergleichst von heute Qatar Expertin und noch vor einigen Jahren,
0:50:05–0:50:12
mal anderes Leben gefrönt was ist denn mit dir passiert, was ist dann das ist dein beim beim.
0:50:13–0:50:27
Sagen dann die Magie, denn dann dein Mensch, ick mir fällt kein besseres Wort ein was eine transformation Transformationen, danke schön, was hast du denn da, was hast du gesagt, du dich aus der Arbeit mitgenommen?
0:50:27–0:50:38
Wahnsinnig viel wahnsinnig, man lernt extrem, ich habe der Bildung nicht selbst erfahren, denn im Prinzip dadurch, dass ich führe dich leid die Person ja da,
0:50:39–0:50:52
auch ihren Weg, und natürlich muss ich dann natürlich auch in meiner Vorstellungskraft sein, das heißt, während dem ganzen Prozess, den ich selbst immer verbunden mit meinem Hören selbst und hier mehr ich das,
0:50:53–0:50:57
gemacht, haben wir länger ich das mache, desto mehr merke ich das,
0:50:58–0:51:10
festlich Sachen aktiver werden, die nicht aktiv waren zum Beispiel nehme ich jetzt nicht aber also Energie in Form von Licht und kommt von Schatten,
0:51:11–0:51:18
ok, also das natürlich Schatten, das klingt wie das Haupt konnte Gott, nein, ein Schatten ist auch da also ein an niedrige Frequenzen ähnlich ist.
0:51:20–0:51:22
Die auch einfach nur hinaus begleitet werden.
0:51:22–0:51:26
Das ist im Prinzip das, was ich mache und nicht der sich mittlerweile haben das.
0:51:28–0:51:42
Ist sehr spannend zu beobachten, wie diese Gabeln trotzdem immer immer stärker mehr man sie natürlich trainiert und ich denke, mein Leben hat sich auf jeden Fall sehr stark verändert, seit ich das machen denn.
0:51:45–0:51:56
Den Leuten dabei zu helfen, es wirklich einen Augen sehen zu können Transformation, die auch die Leute durchleben, das bringen wir so eine Freude, das ich eigentlich ganz anders machen will.
0:51:58–0:52:01
Und natürlich wir sind hier.
0:52:04–0:52:08
Um unseren Teil beizutragen, und ich denke,
0:52:09–0:52:19
es ist wichtig, diesen Teil, dass jeder diesen Teil für sich selbst und Deck das ist, glaube ich, auch eine so der der mächtigsten Erkenntnisse für mich gewesen gehabt der letzten Jahre, dass,
0:52:21–0:52:25
egal wie du anderen hilfst, dass du die da immer selbst mit hilfst.
0:52:26–0:52:34
Es geht. Es geht aber den bei den meisten Coaches, die eigentlich Ereignis Problemen therapieren, in Form von anderen los.
0:52:35–0:52:42
Meistens machen sich Coach ist genau auf dem Gebiet spitze, den sehnlich auf dem Gebiet, wo sie am meisten selbst am die größte Aufgabe haben.
0:52:42–0:52:44
Das gleiche zwischen Therapeuten.
0:52:47–0:52:51
Darauf, was sie selbst die größten Fragen haben. Es geht darum,
0:52:52–0:52:57
wenn du Leuten dabei hilft, aufzuwachen machst du selber, auch wenn dabei Leuten hilft, zu heilen, heilt sich selbst,
0:52:58–0:53:12
nur wenn du als als Kutschen Schweine anderen in ihre Größe und Stärke verhilft die Hilfe der selbst, der das ist müssen offenbar nur so ein kosmisches Grundgesetz was du anderen gutes Tor, was du anderen tust,
0:53:12–0:53:20
du dir das gilt natürlich auch für schlecht, ist, wenn du was du anderen zufügt, füchse immer dieselbe zu, weil du die andere noch best.
0:53:21–0:53:35
Was soll ich auch ganz spannende Sache bestätigt, das sagst, wenn du der anderen bei der bei der Selbsterkenntnis hilfst, dass es mit dir auch sehr viel selber machen absolut, und da gehört man natürlich die die wunder schönsten Sachen.
0:53:37–0:53:41
Dass man durch durch diese Geschichte auch wichtige Entscheidungen trifft.
0:53:42–0:53:51
Beispiel jetzt, dass das Allerneueste ein sehr guter Freund, der eigentlich überhaupt nichts, überhaupt nicht von den ganzen spirituellen krank wissen möchte,
0:53:51–0:53:59
eigentlich überhaupt nicht daran glaubt, aber trotzdem genug Interesse hatte, Quelle zwischen und einem von seinen Fragen war.
0:54:00–0:54:09
Denn vor der Session muss man einen müssen Fragen vorbereiten ist hier auch in der Session gehen wir auf diese Fragen ein gekommen ziehen und sie mit dem höheren selbst,
0:54:10–0:54:16
und eine von seinen Fragen war er wieder zurück nach Rolle gehen soll, kommt aus der Kohle,
0:54:17–0:54:23
und sein Höheres selbst hatten besagt Yale, was okay mal machen, wenn es dort spannende Sachen machen.
0:54:23–0:54:33
Mal okay, Ein paar Monate später, knapp vor der gut zwei Monate vor dem Lock Down,
0:54:33–0:54:42
hat er seine Sachen gepackt und ist wieder zurück und erwartet jetzt Ein Baby hat dort die Liebe seines Lebens gefunden, erwartet jetzt ein Baby.
0:54:42–0:54:53
Und das war nicht so ein, wo sein wunderschönes, der seine Bestätigung auch das ist das, was ich mache, so viel Gutes bringt und das macht so sehr spielte schon.
0:54:56–0:55:00
Was würdest du den Menschen raten? Die?
0:55:01–0:55:16
Die echt noch Befürchtungen haben, sich in den klose selbst verletzen zu lassen, die nicht skeptisch und vielleicht sogar ängstlich sind und sagen ich mag das nicht was was willst du denn den raten?
0:55:18–0:55:33
Jeder, der offen genug oder interesse hat, das das mal auszuprobieren, aber die angst immer noch im weg ist will ich auf jeden fall im kriegen erstmal zu medizin in sicht wenn man in diesem,
0:55:34–0:55:35
in diesem,
0:55:37–0:55:40
ich sag mal diesen frequenzbereich ist wenn man meditiert.
0:55:40–0:55:55
Das ist auch sehr ähnlicher frequenzbereichen wie man ist wenn man in der diagnose ist und einfach mal in sich zu gehen es geht darum, geht gar nicht darum, dass man jetzt der großen militärischer sein muss, sondern einfach mal ausschaltet, einfach mal.
0:55:58–0:56:09
Gedanken ausschaltet und sich einfach nur die musik oder auch auch das atmen konzentriert und der rest kommt dann von selbst wenn sich die leute gerne entschließen eines menschen zu machen,
0:56:10–0:56:13
darum immer noch im prinzip so ein bisschen,
0:56:15–0:56:17
kritisch sind, gibt es ja auch ganz viele.
0:56:17–0:56:22
Sagen kommen und sagen das erste ich kann nicht in hypnose versetzt werden.
0:56:23–0:56:33
Dann sage ich okay, zeigen wir das gegenteil stelle jetzt nicht einen rosa Elefanten automatisch gehen, dann die Gedanken dorthin.
0:56:34–0:56:46
Es ist auch eine ganz große Sache, der vorbereitet. Ich gehe natürlich nicht sofort in die Dose sofort los hin sondern machen sie eine übung damit die person weiß worauf sie sich heilig.
0:56:48–0:57:03
Einfach ein paar übungen ob in diesem diese rechtlichen hält zu aktivieren um einfach wirklich bereit zu sein wenn wir zwischen staaten der rest für den reis kümmert sich das höhere selbst,
0:57:03–0:57:15
und unser ganzes team, denn ich meine unsere geiz unsere engel sind immer mit uns um uns, das heißt wir werden dafür sorgen, dass das auf jeden fall einen erfolgreich ist,
0:57:16–0:57:19
erlebnis ist und ich hatte bis jetzt auch kein der.
0:57:21–0:57:32
Der wirklich mit nichts raus gegangen ist gab es für alle die, die jetzt dachten Team spielt sich jetzt in der Arztpraxis ab oder so beschreibt mal ganz kurz, was du mit Tim meinst.
0:57:33–0:57:42
Im Prinzip sind das unsere energetischen Freunde, den immer bei uns sind und uns auf unserer Reise begleiten.
0:57:47–0:58:01
Das ist eine spannende Frage zwischen Stellen kann Wer ist eigentlich mein Team, das sich ständig um mich kümmert, weil wir sind nie allein, sie sind immer bei uns und sorgen immer für uns, das sind wirklich nie was schlechtes Wasser,
0:58:02–0:58:09
Dass wir zum Beispiel unser, unsere Geiz, unser Team und natürlich unser höheres selbst ist immer in Einklang aus.
0:58:12–0:58:16
Ich durfte mein Team kindern wäre der Session ist mal diese drei.
0:58:16–0:58:22
Diese drei Wesen muss ich erst mal sehen und kennen das war spaß, sicher beeindruckend.
0:58:23–0:58:32
Ich mag es auch total, diese Vorstellungskraft in meinen Alltag zu entdecken, ich finde, das ist auch sehr wichtig, dass man in seiner Vorstellungskraft anfängt zu leben,
0:58:33–0:58:45
und ich stell singen immer wie wie drei Lichtpunkte vor dem überallhin folgen in das du dich noch an die Videospiele von früher, wo einfach so kommt immer hinter dir her gerannt ist egal hunde dich bewegt hast,
0:58:45–0:58:50
so ähnlich ist das im prinzip egal wo ich hingehe, diese drei.
0:58:51–0:58:56
Sehnen nennen wir sie mal energien führer wie auch immer immer bei uns sind.
0:58:58–0:59:02
Und wenn es nie etwas nie die Kuh hatte was konnten hier Dinge?
0:59:02–0:59:06
Gnosis Therapie heißt da steckt er noch Quanten herding drin.
0:59:07–0:59:16
Ich meine quanten für sie ist nochmal ein Riesen universum für sich. Aber inwiefern spielt in das das quanten diejenigen damit rein?
0:59:16–0:59:21
Also was beschreibt ist gerne noch mal aus deinen eigenen aus der gleichen Ansicht,
0:59:22–0:59:26
das ist im Prinzip genau das, dass alles miteinander verbunden alles,
0:59:27–0:59:41
jede Sache zum Beispiel ganz oft eine Sache die eine Sachen den angeben falsch läuft, ist im Prinzip mit drei anderen verbunden, und das ist dieser kranken Aspekt davon, dass alles miteinander verbunden ist, dann wird es mal in einem Leben aber gehen.
0:59:41–0:59:47
Wir müssen darüber hinaus die Vergangenheit, dass die Gegenwart die tut, alles ist miteinander verbunden,
0:59:48–1:00:00
parallele Leben natürlich, auch jedesmal, wenn wir von der entscheidend stiegen, ständig oder dich sehen Wir, kritisieren wir automatisch beide Wege, alles ist miteinander verbunden, alles ob das jetzt.
1:00:03–1:00:07
Die Menschheit allgemein und das wieder alle Seen sind eins.
1:00:07–1:00:13
Alle sind miteinander verbunden, es gibt keine Regung Reformation,
1:00:14–1:00:21
Verbrennung, danke und das ist im Prinzip der Konnten, Inspector dahinter steckt alles ist mit.
1:00:23–1:00:32
Und das mache ich mir auch noch sehr gerne als als heilige junge Krieg vorzustellen wie im Prinzip fäden sich immer wieder,
1:00:32–1:00:35
wo es aussieht, als ob sie sich voneinander wegbewegen.
1:00:35–1:00:44
Aber immer noch da sind Menschen schon mal auf die Planeten Kandidaten sind auch alle miteinander, natürlich. Wie sollen die Menschen dann nicht mehr gerne?
1:00:46–1:00:54
Wir bewegen uns im Vollgas auf dieses Quanten Bewusstsein hin, ich meine die Quanten die gibt es gibt es schon immer und das ist auch das, woraus wir,
1:00:55–1:01:01
erschafft sind, aber wir waren uns das nicht bewusst und von daher denke ich mal das 21.
1:01:01–1:01:08
Jahrhundert wird uns erkenntnisse und aufschlussreiche Erlebnisse geben.
1:01:08–1:01:16
Wir jetzt zuvor, glaube ich oder es bleibt spannend da wir nun bald was ich diesmal nichts echt super,
1:01:16–1:01:20
dass ihr magst du abschließend noch eine Botschaft an alle deine,
1:01:21–1:01:28
Freunde und geschwister seelen da draußen, die jetzt gerade zu hören geben,
1:01:29–1:01:40
jeden fall also seid durch eure eigenen stärke bewusst und seid euch immer dessen was das ihr die schöpfer von oder realität sein und das,
1:01:41–1:01:46
im prinzip alles was ihr braucht in euch steckt und sobald ihr das,
1:01:47–1:01:51
euer bewusstsein integriert kann eigentlich nicht geglaubt.
1:01:52–1:01:53
Hab das gehört.
1:01:54–1:02:09
Christina wird mir großen spaß gemacht, dich heute hier zu haben, ich danke dir sehr für deine arbeit, für deinen Zeit hier mit mir zu sprechen, es wird gut ich mal nicht das letzte Mal gewesen sein, ich glaube ich auch nicht, ich mag den austauschen wir sehr,
1:02:09–1:02:14
da auch an alle, die zu hören ich kann es wirklich dringend empfehlen.
1:02:14–1:02:17
Setzt euch mal mit Christina in Verbindung, mir hat es wirklich,
1:02:17–1:02:30
in diese Säckchen die ich vor einigen Wochen hatte, jetzt wirklich die Augen noch mal weiter geöffnet und ich habe aspekte von mir er erfahren erlernen dürfen, die,
1:02:31–1:02:41
auf der einen seite so klar waren, aber auf der andere seite komplett verborgen waren das ist wie als als wenn du als wenn du in der Erde krebs das sieht alles aus wie erde nach einer tag da ist der goldbarren ist,
1:02:42–1:02:50
es ist schon immer da es ist es ist super schön das zu wissen, aber du hast es bis jetzt einfach nicht oder ich habe es ist einfach nicht gesehen und nicht ab so geht es vielen menschen,
1:02:51–1:02:59
das auch einfach zu verbalisieren das macht plötzlich so real, manchmal weiß man das einfach, aber wenn man das ausspricht was an können.
1:03:00–1:03:03
In diesem sinne wir verlinken!
1:03:03–1:03:10
Kontakt zu dir natürlich auch unter diesem gespräche und ich wünsch dir eine richtig gute Zeit christine danke schön.
1:03:11–1:03:19
Vielen Dank auch Dir, Martin, das war wirklich eine Ehre mit dir sprechen zu können und auch hier dabei sein zu dürfen.
1:03:19–1:03:29
Sehr gerne und du bist ja auch Teil unseres greift die Muff Menz und wer Kontakte der Sucht, findet da dicht natürlich auch über uns mit Christina.

Den 5D Consciousness Podcast findest du auch auf:

Du magst unsere Arbeit unterstützen? Von Herzen vielen Dank!


Teile deine Meinung mit uns!

Dir gefällt dieser Podcast? Du hast Anmerkungen oder Fragen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar, teile ihn mit deinen Freunden oder schreibe eine Bewertung.
Fühle dich auch herzlich dazu eingeladen, unserer Community von bewussten Menschen beizutreten. Näheres findest du auf unserer Website. Wir freuen uns auf dich.


Danke an alle Mitwirkenden sowie diese Künstler für die schöne Handpan Musik auf der RAV Vast:
Musik Intro: Greenred Productions
Musik Outro: Nadishana

Weitere Episoden

Datum Titel Dauer
7. April 2021 15:55 023 Rückkehr zur Ursprünglichkeit - mit Dirk Schröder
Was uns die Natur über ein Leben in Harmonie und Frieden lehrt
1:04:12
26. Februar 2021 18:56 022 Wedische Lebensweise und zeitloses Wissen - mit Martin Laker
Wie wir die Weisheit unserer Ahnen für unser Leben nutzen
1:07:44
19. Februar 2021 13:42 021 Die Weisheit der Pflanzenwelt - mit Oliver Wyld Rose Kyr
Über das Bewusstsein von Bäumen und die faszinierende Sprache der Pflanzen
0:55:48
14. Januar 2021 13:21 020 Vom Lebenstraum zur Wirklichkeit - mit Hermann Gams
Wie die Hingabe zur inneren Führung großartige Dinge entstehen lässt
1:02:35
31. Dezember 2020 11:37 019 Orgonite zur Aktivierung der Lebensenergie - mit Pierre Teuber
Wie du deinen Energiefluss harmonisierst, um in den Flow-Zustand zu kommen
0:41:38
17. Dezember 2020 18:27 018 Die magische Zeit der Rauhnächte - mit Natascha Griesinger
Wie die Tage über den Jahreswechsel zur wichtigsten Zeit des Jahres werden können
0:47:07
8. Dezember 2020 15:30 017 In Kontakt mit der Schöpfung - mit Marko Lorenz
Was wir durch Gotteserfahrungen über uns und das Leben erfahren dürfen
1:04:03
3. Dezember 2020 21:41 016 Neue Bildung für die neue Welt - mit Armin Fähndrich
Wie der wertschätzende Umgang mit Kindern zu souveränen Menschen einer höher entwickelten Gesellschaft führt
0:50:41
26. November 2020 12:05 015 Die Kraft des bewussten Fühlens - mit Kornelia Kotulla
Wie deine Gefühle zu deinen besten Freunden werden und dir den Weg zu wahrer Lebendigkeit und innerer Freiheit zeigen
1:06:55
19. November 2020 20:43 014 Pflanzenmedizin zur Bewusstseinserweiterung und Heilung - mit Michael Kriegner
Wie uns natürliche Substanzen wie Ayahuasca oder Pilze beim spirituellen Wachstum helfen können.
0:57:51
12. November 2020 19:36 013 Awake2Paradise - Erwachen ins Paradies - mit Catharina Roland
Der Wandel der Welt im Wechselspiel von Licht und Schatten
1:16:40
5. November 2020 21:11 012 Alles ist Schwingung, Schwingung ist alles - mit Sabine Kohlhepp
Wie der Mensch in schwingendem Einklang mit seiner Umgebung steht
0:59:20
29. Oktober 2020 11:56 011 Zeit als Werkzeug für den Dimensionswechsel - mit Virko Kade
Wie sich das lineare Zeitverständnis allmählich auflöst hin zu einer Fülle an Zeit.
1:02:14
22. Oktober 2020 10:57 010 Kosmische Einflüsse auf das menschliche Bewusstsein - mit Hendrik Hannes
Über die Transformation von Erde und Menschheit als Folge natürlicher Gesetzmäßigkeiten
1:07:30
21. Oktober 2020 14:48 009 Die Magie des Human Designs - mit Michael-Rajiv Shah
Welchen Einfluss die energetische Prägung zum Zeitpunkt der Geburt auf dein Leben hat
1:02:26
20. Oktober 2020 14:30 008 Wege in ein wahres, nachhaltiges und gerechtes Leben - mit Christoph Walther
Wege aus der modernen Sklaverei
0:53:13
19. Oktober 2020 14:16 007 Energetisierende Heilkost für deine Transformation - mit Nico Neubauer
Warum eine schleimfreie Ernährung deinem Körper gut tut
1:08:07
18. Oktober 2020 14:05 006 Bewusstseinswandel zur Heilung der Erde - mit Chris Kempf
Warum wir die Erde als lebenden Organismus behandeln sollten
1:01:20
18. Oktober 2020 14:01 005 Zugang zum höheren Selbst durch Hypnose - mit Kristina Grguric
Über die heilenden Botschaften deiner Seele
1:04:46
18. Oktober 2020 13:57 004 Neue Erde und luzide Träume - mit René Ringhof
Was wir vom Klarträumen über das Leben lernen können
1:05:20
17. Oktober 2020 13:44 003 BewusstSEINsHelden und Familienlandsitze - mit Felix Kramer
Wie bewusste Menschen die neue Zeit gestalten
1:03:10
16. Oktober 2020 13:08 002 Das Event und die Transformation der Menschheit - mit Isabella Helm
Über die bevorstehende große Veränderung auf diesem Planeten
1:07:41
15. Oktober 2020 16:14 001 Leben in der 5. Dimension - mit Josefina Arias
Über die praktische Anwendung des Gesetzes der Anziehung und das Leben im 5D Bewusstsein.
1:02:23
15. Oktober 2020 14:14 Willkommen beim 5D Consciousness Podcast - mit Martin Pleissner
Einführung in diesen Podcast samt seiner Inhalte und Beweggründe
0:08:02

Kommentare