022 Wedische Lebensweise und zeitloses Wissen – mit Martin Laker

Sind wir heutzutage wirklich so hoch entwickelt, wie uns die Schulwissenschaft glauben lassen will oder erwachen wir vielmehr aus einem Zustand schwerer Degeneration? Ist der Zustand unserer Gesellschaft gewollt und dienlich oder eher ein Produkt unserer verlorenen Verbundenheit zu Mutter Erde und dem Wissen unserer Ahnen?

Die Rückbesinnung auf die vergessene Weisheit unserer slawisch-arischen Vorfahren samt ihrer wedischen Lebensweise ist eines der Schlüsselelemente für die neue Zeit. Demnach werden die Wiederherstellung unserer Verbindung zur Natur und dem Kosmos, das Wiederentdecken zeitloser, kosmischer Wahrheiten und deren Integration in unser Leben immens zur Heilung dieses Planeten und der Menschheit beitragen.

Dieses wichtige Thema bespreche ich mit Martin Laker, der bereits seit vielen Jahren die wedische Lebensart studiert und diese für sich als Weg entdeckte. Martin ist der Herausgeber der Engelsburger Neuigkeiten und erreicht eine Vielzahl von Menschen mit seiner Botschaft, zurück zur Natürlichkeit und damit zu unseren einstigen Fähigkeiten und Potenzialen zu finden. Mit ihm spreche ich über Familienlandsitze, die Beziehung zur Natur, unsere Ahnen, die Anastasia Bücher, die Rolle von Technologie und Bildung im neuen Zeitalter.