023 Rückkehr zur Ursprünglichkeit – mit Dirk Schröder

Die Rückkehr zu dem, wer oder was wir in Wahrheit sind, ist eines der wesentlichsten Bestandteile zur Erreichung des neuen 5D Zeitalters. Die Entfremdung von unseren Wurzeln hat für uns Menschen dazu geführt, dass wir heutzutage nicht mehr im Einklang mit Mutter Erde und ihren Lebewesen leben, sondern eher gegen sie. Wir haben uns abgespalten vom natürlichen Fluss allen Seins. Egoismus, Gier, Streit und gewalttätige Auseinandersetzungen sind nur einige der Ausprägungen eines respektlosen Umgangs mit dem Leben, dessen Ursache der Bewusstseinszustand der Trennung ist, in dem sich noch sehr viele Menschen befinden.

Für diese Podcast Episode habe ich den Wildnispädagogen und Friedensbotschafter Dirk Schröder zu Gast. Über 15 Jahre begleitete Dirk als Reisejounalist indigene Völker in Nordamerika und war zutiefst beeindruckt von ihrer harmonischen, respektvollen Lebensweise und ihrem Verständnis der Schöpfung. Als Gründer der Wildnisschule und der Bewegung Unity in Peace hat er es sich zusammen mit seiner Lebenspartnerin Mirijam zur Aufgabe gemacht, die Werte dieser Urvölker uns wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Freue dich auf ein Gespräch über die Weisheit der Lakota Indianer, ein harmonisches Leben als Teil der Natur, und über das große Mitakuye Oyassin – denn wir sind mit allem verbunden.

Kontakt zu Dirk bekommst du über die Wildnisschule Chiemgau (https://www.elementar-erfahrungen.de/) sowie über seine Friedensbewegung Unity in Peace (https://www.unity-in-peace.org/).